25. August 2007

Sezession Szenario einer schottischen Selbständigkeit

Sorgen ausgerechnet sozialistische Nationalisten für eine Verbesserung?

von Michael Merkl

Dossierbild

Der Glaswegian Gordon Brown musste lange warten, ehe er Tony Blair als britischen Premierminister beerben konnte. Erst die Unpopularität Blairs nach dem Irak-Abenteuer machte den Weg frei für den 56-jährigen Schotten. Die schlechten Umfragen für Labour, die Blairs Ende besiegelten, könnten dem Vereinigen Königreich aber noch ganz andere politische Baustellen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Sezession

Mehr von Michael Merkl

Autor

Michael Merkl

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige