13. März 2016

Westdeutsche zu demokratischem Aufbruch nicht wirklich fähig Deutscher Frühling fällt aus – Angela Merkel muss (noch) nicht nach Chile

Nach den ersten Prognosen am Wahlabend: Nationale Front siegt in RP (81,5 Prozent), BW (80,5 Prozent) und SA (51 Prozent)

Artikelbild
Bildquelle: Metropolico.org (über Flickr.com) Die tapfere Frauke Petry (AfD): Nur scheinbar der Sieger des Wahlabends am deutschen Super-Sonntag im März 2016

Die Verbände und gesellschaftlichen Organisationen, Arbeitgeber und Gewerkschaften, die Kirchen beider staatstragenden Konfessionen, die subventionierten Medien- und Kulturschaffenden, die Brigaden der Antifa und schließlich die Altparteien der Nationalen Front selbst – sie alle haben in den letzten Wochen und Monaten im bekannten „breiten Bündnis“ noch einmal alles, wirklich alles, alles, alles ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Landtagswahlen am „Super-Sonntag“

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige