07. Oktober 2020

„Corona“-Irrsinn Es gibt kein „Recht“ bei willkürlich gesetzten Maßnahmen, die auf äußerst dürftigem wissenschaftlichem Boden stehen

Eine Erwiderung auf Matthias Dombert in der „Welt“

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: cottonbro / Pexels Vorgeschriebener Mund-Nasen-Schutz: Genauso sinnlos wie diese Modelle

Das Maß ist voll? Es wurde längst zum Überlaufen gebracht: Durch extrem selektive Berichterstattung oder besser: Bestattung, durch unentwegte Verzerrungen der Faktenlage, erst recht in medizinischer/wissenschaftlicher Hinsicht und vor allem durch ein propagandistisches Dauerbombardement, das einem gegen die Bevölkerung gerichteten Psychoterror gleichkommt. Einem Terror, den bereits viele Autoren – natürlich nicht in der deutschen Bücklingspresse, sondern vor allem im Ausland – als „Unterwerfungsmaßnahmen“ bezeichnet haben. So zum Beispiel der amerikanische Autor Gary D. Barnett, der auf der Webseite Lew Rockwells schrieb („Mandatory Mask Wearing Is Silent Terrorism Meant for Psychological Submission“, „Die Maskenpflicht ist stiller Terrorismus zur psychologischen Unterwerfung“, 22. September 2020):

„Seit wann ist es gut für die Gesundheit des Menschen, Körper und Geist Sauerstoff zu entziehen und ausgeatmetes Kohlendioxid (CO2) wieder einzuatmen? Seit wann ist das Tragen einer partiellen Gesichtsbedeckung hilfreich, die viel zu porös ist, um vor dem Eindringen von Viren schützen zu können? Seit wann ist das Verbergen jeglichen Gesichtsausdrucks vor anderen psychologisch nicht schädlich? Seit wann hat irgendein Politiker das Recht, einer ganzen Bevölkerung vorzuschreiben, dass sie Masken oder irgendeine andere Art von Kleidung zu tragen hat? Seit wann ist in der heutigen Zeit die absolute Sklaverei aller zu einer Hauptstütze der amerikanischen Gesellschaft geworden? Das erzwungene Tragen von Masken aufgrund der politischen Kontrolle über die Menschen ist ein wichtiger Aspekt der tyrannischen Reaktion auf diese betrügerische Virus-‚Pandemie‘. Soziale Distanzierung, erzwungene Tests, Quarantänen, vorgeschriebene Geschäftsschließungen, Temperaturkontrollen, Massenüberwachung und jede Menge anderer grausamer Eingriffe in die Privatsphäre sind allesamt erniedrigend und unterdrückend, aber die von den nationalen politischen und ‚Gesundheits‘-Organisationen unterstützte staatliche und lokale Anordnung, Masken zu tragen, ist besonders lehrreich für die wirklich angestrebte Agenda. Diese Agenda steht im hellen Tageslicht, und sie wird nicht nur als Test für die Einhaltung durch die Massengesellschaft umgesetzt, sondern auch, um Menschen auseinanderzutreiben und Nähe, Ausdruck und Emotionen aus der menschlichen Psyche zu entfernen. Dies ist eine zielgerichtete staatliche Übung mit der Absicht, den Geist der amerikanischen Öffentlichkeit zu zerstören und nur eine Gesellschaft von gefühllosen und gehorsamen Drohnen zu hinterlassen, die auf den nächsten Befehl von oben warten.“

Man mag diese deutlichen und drastischen Worte als Meinung eines einzelnen Autors abtun. Sind sie aber nicht. Ich selbst hatte in den letzten Wochen viele Artikel, darunter zwei offene Briefe der AAPS (Association of American Physicians and Surgeons) sowie belgischer Ärzte und Wissenschaftler an die belgische Presse und Regierung für ef-online übersetzt, in denen die Mediziner unter anderem auf die Fragwürdigkeit der Masken-„Pflicht“ hinwiesen.

Texte von Fachleuten, aus denen hervorgeht, dass die Behauptung, eine Gesichtsmaske schütze wirksam vor Coronaviren, sich – milde formuliert – durchaus anzweifeln lässt. Die Wissenschaft ist sich diesbezüglich eben nicht „einig“ („The Science is settled“), um eine aus dem „Klimawandel-Narrativ“ beliebte Behauptung zu wiederholen.

Nun schrieb Matthias Dombert für die „Welt“ am 7. Oktober, Zitat (unter der Schlagzeile „Es gibt kein Recht auf Rudelbildung im Plenum“): „AfD-Landtagsabgeordnete in Bayern und Brandenburg behaupten, dass durch die Maskenpflicht in manchen Parlamentsbereichen ihr freies Mandat eingeschränkt wird. Das ist juristisch unhaltbar.“

Wie wäre es denn mal damit, eine juristische Überprüfung einer Maskenpflicht vorzunehmen, die auf eben erwähnter wackeliger Informationsgrundlage steht? Wie eine Regierung eigentlich dazu kommt, unter Ausblendung sämtlicher anderslautender Informationen, die die Sinnhaftigkeit einer solchen Pflicht stark anzweifeln und die nicht etwa aus „kruden“ Quellen stammen, sondern von zahlreichen Fachleuten, die vom massenmedialen Mainstream konsequent ignoriert und totgeschwiegen werden (sieht man von einem Prozent zugelassener „Abweichler“, die hin und wieder zu Wort kommen, in einem Gedröhne von 99 Prozent Dauer-Covid-Propaganda ab), den Menschen dieses Landes solche angeblich unvermeidlichen „Pflichten“ einfach aufzuzwingen und die Nichteinhaltung auch noch mit einem „Bußgeld“ zu belegen?

Die Willfährigkeit gegenüber einer Regierung und die Missachtung nahezu jeder journalistischen Tugend auf politisches Geheiß machen mich nur noch fassungslos. Statt ausgewogener Informationsaufbereitung werden unablässig Angst schürende Phrasen wiederholt wie zum Beispiel „Die Coronapandemie hat Deutschland und die Welt nach wie vor im Griff“ (siehe „Focus“).

Anbei noch einige Links zu Artikeln von „Maskenleugnern“:

„Schlussworte zu Masken“

„Warum Gesichtsmasken nicht funktionieren: Ein aufschlussreicher Rückblick“

„Die ‚Wissenschaft‘ von Lockdowns, Masken und Impfstoffen bröckelt“

„Blaylock: Gesichtsmasken stellen ernsthafte Risiken für die Gesunden dar“

„Masken sind weder wirksam noch sicher: Eine Zusammenfassung der Wissenschaft“


Artikel bewerten

Artikel teilen

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Coronavirus

Mehr von Axel B.C. Krauss

Über Axel B.C. Krauss

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige