11. Mai 2019

Arbeitslosigkeit durch Roboter und Künstliche Intelligenz als Argument für Bedingungsloses Grundeinkommen Die Panikmacher liegen falsch

Was Unternehmer treibt, ist der Wunsch nach Befriedigung der Konsumentenwünsche

von George Pickering

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Werden den Menschen nicht vollständig ersetzen: Roboter

Dank der jüngsten Bemühungen solcher Figuren wie zum Beispiel dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Andrew Yang sowie dem britischen Schattenkanzler John McDonnell gelangte das Thema des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) wieder an die öffentliche Diskussionsfront ökonomischer Themen, zusammen mit den verschiedenen Argumenten und Rechtfertigungen zur Einführung einer solchen Politik. Obwohl viele dieser Rechtfertigungen ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Fortschritt

Autor

George Pickering

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige