22. Oktober 2016

Wer aus Geschichte nicht lernt, riskiert die Demokratie? Wenn Schulabbrecher Lehrpläne aufstellen

Die alte Leier aus der Widde-Widde-„Welt“. Oder: Haben Steine Ohren?

von Axel B.C. Krauss

Artikelbild
Bildquelle: 360b / Shutterstock.com Augen zu und durch: Axel-Springer-Verlag mit Alleinschuldthese

„Befragt man junge Amerikaner, dann frappiert die Ahnungslosigkeit über Essentials der jüngeren Geschichte. Dumme, dumme Amis? Mitnichten. Auch bei den Deutschen herrscht akuter Bildungsnotstand“, konstatierte der gerade in puncto jüngerer bis jüngster Zeitgeschichte recht defizitäre Hannes Stein am 21. Oktober in der Widde-Widde-„Welt“. Wer aus Geschichte nichts lerne, drohte sein ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige