30. September 2010

Aktuelle Meldung - Staatspropaganda Falsche Faschos suchen Sarrazin heim

Reporter des Bayerischen Rundfunks als Nazi-Provokateure enttarnt

(ef-DS) Die Münchner Tageszeitung „tz“ meldet in ihrer Online-Ausgabe von heute, dass „zwei Reporter der Jugendsendung ‚Südwild’ sich am Mittwoch vor der Diskussion mit Thilo Sarrazin in der Schwabinger Reithalle“ bei einer Buchpräsentation des Autors als Rechtsradikale ausgegeben haben. Die als kernig-fesche Jungnationalisten verkleideten Reporter des GEZ-Senders hielten Plakate mit den Slogans „total, jung, national“ und „Aufwachen Deutschland“ hoch und riefen Parolen wie „Berlin braucht Sarrazin“.

Die beiden GEZ-Redakteure flogen auf, als die Polizei eine unangemeldete Demonstration der beiden Möchtegern-Nationalsozialisten witterte und deren Personalien aufnahm. Die „tz“ schreibt weiter: „Die BR-Jugend-Chefin Ulrike Ebenbeck sagt, den Kollegen sei es nicht um Randale, sondern um eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Thesen gegangen. Im Eifer des Gefechts habe man die Anmeldung bei den Behörden vergessen.“

Hätte es die peinliche Panne mit der Polizei nicht gegeben, hätten vermutlich die anderen anwesenden Qualitätsjournalisten dann auch „vergessen“, bei der medialen Präsentation der Jungrechten darauf hinzuweisen, dass es sich eigentlich um falsche Faschos handelte.

Quelle:

„tz“: Eklat um BR-Team bei Sarrazin-Lesung


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige