03. März 2010

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Gérard Bökenkamp mit ef-online-Beitrag zum Autor der Freiheit 2009 gewählt

Wir gratulieren!

Unser Autor Gérard Bökenkamp ist von den Lesern der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zum „Autor der Freiheit 2009“ gewählt worden. Bökenkamp verwies Vince Ebert und Roger Köppel auf die Plätze 2 und 3. Der Text des Berliners trägt den Titel „Ökonomische Gesetze: Der Markt ist unbezwingbar“.

„Selbst nach der Apokalypse gäbe es Angebot und Nachfrage“ ist die These des Autors, der seinen Beitrag bei ef-online veröffentlicht und damit die Wahl zum Autor der Freiheit im April 2009 gewonnen hatte. „Die Marktgesetze sind grundsätzlich nicht gut oder schlecht, sondern sie sind einfach da“, führt Bökenkamp aus. „Auch in der Sowjetunion und der Volksrepublik China unter Mao wirkten die Marktgesetze.“ Man könne das Gesetz von Angebot und Nachfrage ebenso wenig abschaffen wie die Schwerkraft, es handele sich quasi um ein Naturgesetz.

Auf dem zweiten Platz landete Vince Ebert („Achse des Guten“, Monatssieger Februar 2009). Der Kabarettist setzte sich humorvoll mit dem Begriff Neoliberalismus auseinander und bewies, dass er zu den wenigen gehört, die überhaupt wissen, was Neoliberalismus ist. Roger Köppel schließlich, Dritter bei der Wahl zum „Autor der Freiheit 2009“, würdigte in der „Weltwoche“ die Bundesrepublik Deutschland zu ihrem runden Geburtstag und gewann damit die Wahl im Mai.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit führt die Wahl zum „Autor der Freiheit“ seit Januar 2009 monatlich auf ihrer Webseite www.freiheit.org durch (autoren.freiheit.org). Dabei stehen im Regelfall drei von einer Jury ausgewählte, frei im Internet verfügbare, Beiträge zur Wahl. Mit Gérard Bökenkamp wurde erstmals aus den Monatssiegern ein Jahressieger per Abstimmung gekürt.

Das gesamte Team von ef-online freut sich mit dem Sieger und gratuliert von Herzen!

Internet

Der siegende Beitrag


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige