24. Januar 2018

Alternative Presseschau Sozis. Multikulti. Kirche. Gewinner des Tages.

Ralf Stegner fordert eine Härtefallregelung

von Redaktion eigentümlich frei

Artikelbild
Bildquelle: a katz / Shutterstock.com Im Gegensatz zu Homo-Paaren gesegnet: Haustiere

Auch einige Tage nach der umstrittenen Abstimmung der SPD-Basis ist das Ergebnis in aller Munde. Im bunten Deutschland gehen die „Einzelfälle“ ihren gewohnten Lauf. Kardinal Woelki predigt Wein und trinkt ihn selber.

Sozis: Zwischen atmender Obergrenze und mehrfachem Vertragsbruch

Das österreichische Magazin „Zur Zeit“ beleuchtet die anstehenden Koalitionsverhandlungen aus einer anderen Perspektive. Zwar habe sich am Wochenende Widerstand in den eigenen Reihen geregt, allerdings dürfe man davon ausgehen, dass dieser Flügel mit Zugeständnissen beruhigt werde, so „Zur Zeit“. Angela Merkel hingegen gehe es um reinen Machterhalt, weshalb sie auf viele Forderungen der SPD eingehen werde.

In den Verhandlungen zur Neuauflage der Großen Koalition wird es auch um eine mögliche Obergrenze gehen. Markus Vahlenfeld beleuchtet auf der „Achse des Guten“ die „aus der Luft gegriffene Zahl“ von 200.000 Flüchtlingen. Stattdessen solle der Staat so viele Flüchtlinge aufnehmen, wie es Deutsche gibt, die für sie bürgen würden. Denn „kein Staat kann besser sein als seine Bürger“.

Ralf Stegner stört sich wenig an der Aufnahmebereitschaft der Deutschen. In einem Interview mit der „Rheinischen Post“ fordert Stegner eine Härtefallregelung beim Zuzug und eine Erweiterung der Kontingente, wie das „Contra-Magazin“ berichtet. Außerdem müsse man „die Regelungen großzügiger gestalten“. Stegner stelle sich damit allerdings gegen die Sondierungsvereinbarungen mit der Union, wie Autor Michael Steiner klarstellt.

Multikulti: Staatsversagen und Patriotismus

Thomas Rettig schreibt in seinem Gastbeitrag auf dem Portal „Philosophia Perennis“ über die Beziehung zwischen Frauen und Multikulti und verweist auf die Rede der AfD-Abgeordneten Nicole Höchst. Die spricht vom „totalen Staatsversagen“, insbesondere in bezug auf den Schutz von Frauen und Mädchen. Höchst hat vier Kinder und lebt in Speyer.

Die Kieler Zeitschrift „Zuerst!“ berichtet von der „Erosion der Inneren Sicherheit“. Immer mehr „Einzelfälle“ fänden im Bundesgebiet statt. „Zuerst!“ fasst die Entwicklungen der letzten Tage zusammen. In Cottbus, wo es mehrfach Auseinandersetzungen zwischen Deutschen und Ausländern gegeben hatte, fand eine Demonstration des Vereins Zukunft Heimat mit 2.500 Teilnehmern statt. Laut „Zuerst!“ hatten Mitarbeiter der städtischen Feuerwehr über ein Megaphon „Wir grüßen die Patrioten in Cottbus“ gerufen. „Zuerst!“ rechnet mit dienstrechtlichen Konsequenzen gegenüber den Feuerwehrleuten.

Am Flughafen Hannover-Langenhagen ist es vor wenigen Tagen zu einer Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden gekommen. „Jouwatch“ berichtet über Entstehung und Verlauf der Auseinandersetzung. Nach der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ seien rund 20 Einsatzfahrzeuge nötig gewesen, um den Konflikt unter Kontrolle zu bringen. Auch ein Video zeigt die ersten Eskalationen und die Hilflosigkeit der unterbesetzten und deeskalierenden deutschen Polizei. Eine circa 50 Kilogramm schwere Polizistin gibt sich sichtliche Mühe, kann sich aber leider nicht durchsetzen.

„Compact Online“ berichtet als eines der ersten alternativen Medien über den getöteten Schüler an einer Gesamtschule in Lünen. Der mutmaßliche Täter befindet sich bereits in Untersuchungshaft. Über Herkunft und Nationalität gibt es zur Zeit keine weiteren Details. „Compact“ betont, dass die Gesamtschule in Lünen das „Gütesiegel des Landes NRW“ trage und eine „Schule ohne Rassismus“ sei.

Kirche: Homoehe und Wohnungsnot

Auf dem evangelischen Nachrichtenportal „idea“ berichtet man, dass sich immer mehr katholische Theologen für eine Segnung gleichgeschlechtlicher Paare aussprechen. Auch „dürfe das Thema nicht einfach tabuisiert werden“, so Franz-Josef Bode, Bischof von Osnabrück. „Es sei ein Widerspruch, dass die katholische Kirche ‚nicht nur Ehepaare und Kinder, sondern auch Haustiere, Autos und Fahrräder‘ segne, Homosexuellen aber die Bitte um göttlichen Zuspruch verweigere.“

Selbst als gesegneter Homosexueller fällt die Wohnungssuche in den Städten alles andere als leicht. Kardinal Woelki hatte in einem Interview mit „Focus Money“ die steigende Wohnungsnot und die schlechte Situation für Mieter kritisiert. „Mehr und mehr Menschen können sich Wohnen in unserem an sich wohlhabenden Land nicht mehr leisten, weil Wohnungen zu Renditeobjekten geworden sind und so preiswerter, bezahlbarer Wohnraum fehlt“, so Woelki im Interview. Josef Kraus kritisiert auf „Tichys Einblick“ die Forderungen Woelkis mit den Worten: „Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?“ Im Geschäftsbericht der Diözese Köln tauchen Wertpapiere im Bilanzwert von 2,7 Milliarden Euro auf. Sie verwaltet zudem Immobilien im Gesamtwert von 5,2 Milliarden Euro.

Gewinner des Tages: „Epoch Times“

Den Preis für den besten Artikel in der Kategorie „Wirtschaft nicht verstehen“ erhält die „Epoch Times“, die versucht, anhand zweier Städte, „Kleinhausen“ und „Großhausen“, zu erklären, warum Kapitalismus und Globalisierung für Deutschland schlecht sind. Wir würden China und zugleich uns selbst ausbeuten. Die Auslagerung der Produktion sei auch der Grund, warum die Deutschen immer weniger Geld in der Tasche haben. Lediglich „Ritter1303“ kommt etwas spanisch vor, und er schreibt: „In dem Artikel fehlen: Steuern, Abgaben, Banken, Fiatgeld, Zins und Zinseszins.“

„Zur Zeit“: „Innerlich gespaltene SPD in guter Position bei Koalitionsverhandlungen“

„Achse des Guten“: „Wer bürgt, bestimmt die Obergrenze“

„Contra-Magazin“: „Familiennachzug: Stegner kann nicht genug bekommen“

„Philosophia Perennis“: „Frauen werden auf dem Altar einer gescheiterten Multikulti-Ideologie geopfert“

„Zuerst!“: „Ausländergewalt: Erneut ‚Einzelfälle‘ im gesamten Bundesgebiet – Erosion der Inneren Sicherheit?“

„Jouwatch“: „Türken und Kurden liefern sich Massenschlägerei am Flughafen“

„Compact Online“: „Schüler tötet Mitschüler an Gesamtschule in Lünen (NRW)“ 

„idea“: „Katholische Theologen diskutieren über Segnung von Homo-Partnern“

„Tichys Einblick“: „Kardinal Woelki nimmt sich der Wohnungsnot an“

„Epoch Times“: „Kleinhausen und Großhausen – Globalisierung einfach erklärt“

Zusammenstellung: Florian Müller


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Alternative Presseschau

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige