21. Februar 2017

Kampagne gegen schwulen Trumpanhänger und „Breitbart“-Autor Milo Yiannopoulos Die Bigotterie der Linken

Weil er nicht dem Stereotyp des linksgrünen Homosexuellen entspricht

von David Berger

Artikelbild
Bildquelle: OFFICIAL LEWEB PHOTOS (CC BY 2.0)/flickr Amerikas bekanntester Homosexueller: Milo Yiannopoulos

Spätestens seitdem Donald Trump die Wahl zum amerikanischen Präsidenten – auch mit Hilfe von „Breitbart News“ – gewonnen hat, hat man erkannt, welchen Einfluss der offen schwule „Breitbart“-Mitarbeiter Milo Yiannopoulos auf die Menschen hat.

Aber: Wie im Islam ein Konvertit zum Christentum den höchsten Hass auf sich zieht, so ein konservativer homosexueller Mann in ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige