11. Februar 2010

65. Jahrestag der Bombardierung Dresdens vom 13. Februar 1945 Deutschland, ein Land ohne Tränen

Totenstille noch

von Joschka Pfuscher

Ein Indianer weint nicht. Ein Indianer schluckt seine Tränen herunter. Dieses Gebot gilt seit 1945 bekanntlich auch für deutsche Indigene: wie immer man mit ihnen umgeht, sie haben es zu schlucken. Der politischen Schickeria sind die Gedenkfeiern zur Dresdner Bombennacht daher vor allem deshalb unheimlich, weil die Deutschen dort etwas ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Mehr von Joschka Pfuscher

Autor

Joschka Pfuscher

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige