01. Dezember 2009

Der Fall Polanski Tanz der Anwaltsvampire

Die Schuld, die Sühne und die Doppelmoral

von Taki Theodoracopulos

An der Polanski-Affäre gibt es etwas, das mich stört. Nicht dass ich wie Harvey Weinstein und Bernard-Henri Lévy oder gar wie dieser Päderastenminister Frédéric Mitterrand die sexuellen Handlungen an einer Dreizehnjährigen verteidigen will, aber angesichts solcher Freunde, die sich mit derlei Bärendiensten zum Affen machen, würde es an ein Wunder ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Mehr von Taki Theodoracopulos

Über Taki Theodoracopulos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Link starten, Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige