19. Juli 2008

Mindestlohn Unvereinbar mit sozialer Marktwirtschaft

Zur Bedeutung des Preissystems für die soziale Marktwirtschaft

von Dirk Friedrich

Dossierbild

Ganz gleich, ob man ökonomisch oder ethisch argumentiert, die Verfechter eines gesetzlichen Mindestlohns lassen nicht von diesem ab. Ökonomische Argumente, wonach ein Mindestlohn unter dem Marktpreis unwirksam in dem Sinne ist, dass er das von seinen Befürwortern geplante Ziel nicht erreichen kann, werden bestenfalls ignoriert. Rundheraus selbstwidersprüchlich wird dem weiteren ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige