27. März 2017

Götz Kubitschek als Weltökonom Das Wunder von der Verstaatlichung ohne Bürokratie

Und wenn tatsächlich alle dasselbe wollten, würde es der Markt auch günstiger und besser bereitstellen

Artikelbild
Bildquelle: Metropolico.org / Wikimedia Commons (CC BY-SA 2.0) Götz Kubitschek: Neuer rechter alias alter Linker

Ich schaue gerade – nach einem Vierteljahrhundert zum zweiten Mal – die erste Staffel des amerikanischen Bürgerkriegs-Filmepos „Fackeln im Sturm“ (original: „North and South“). Die Darstellung hatte ich nicht so tendenziös in Erinnerung. Natürlich ging es zwischen Nord und Süd nicht nur um Sklaverei, sie war lediglich eines der Streitthemen. Was aber ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Mediales

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige