29. Juli 2016

RezensionHenner Voss: Vor der Reise

Erinnerungen an Bernward Vesper

Artikelbild

Der Schriftsteller Bernward Vesper (1938-1971) war Sohn des Nazi-Schriftstellers Will Vesper und Lebensgefährte der späteren RAF-Terroristin Gudrun Ensslin, mit der er einen Sohn hatte. Sein autobiographisches Romanfragment „Die Reise“ erschien posthum 1977 und fand vor allem in Kreisen der Achtundsechziger große Resonanz. 1971 wurde Vesper in die Psychiatrie eingewiesen, wo er sich am 15. Mai desselben Jahres mit einer Überdosis Schlaftabletten das Leben nahm. Der Schriftsteller Henner Voss hat Vesper 1961 auf der Buchhändlerschule in Rodenkirchen bei Köln kennengelernt und war fortan bis zum Januar 1965 mit ihm befreundet, eine Zeitlang hatten die beiden eine gemeinsame Wohnung. Dadurch lernte Voss auch Ensslin näher kennen. Seine Erinnerungen an diese Zeit hat Voss 2005 in dem nun in Neuauflage vorgelegten schmalen Bändchen „Vor der Reise“ veröffentlicht. Das Ergebnis ist nicht viel mehr als eine Anekdotensammlung auf sprachlich hohem Niveau, eine tiefergehende Analyse oder gar Bewertung des schwierigen Charakters Vespers und seiner nicht minder schwierigen Beziehung zum Autor findet bewusst nicht statt, das Buch ist zum Glück weder „Abrechnung“ noch Verklärung, sondern behandelt seinen eigentlich zutiefst tragischen Protagonisten durchaus auch mit Humor. Für Vesper-Fans ohne Zweifel hochinteressant, mögen andere sich an Voss’ feiner Ironie und gekonnter Schreibe ergötzen oder den knappen Einblick in die Welt von Geistesmenschen der 1960er wertschätzen, die uns heute fast ferner scheint als die der 1920er. Aber wenn man ehrlich ist, muss man doch feststellen, dass Bernward Vesper „vor der Reise“ nicht mehr war als ein faszinierender Mensch, wie ihn wohl jeder in seinem Bekanntenkreis hat. Hätte er nicht später „Die Reise“ geschrieben, so wären seine Kneipenauftritte nicht interessanter als die von Tausend anderen, „über die man ein Buch schreiben könnte“ – wenn man denn so brillant schreiben könnte wie Henner Voss.


„Henner Voss: Vor der Reise – Erinnerungen an Bernward Vesper“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Ulrich Wille

Autor

Ulrich Wille

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige