02. Mai 2016

RezensionR. A. Salvatore: Die Gefährten

The Sundering 1

Artikelbild
Wenn ruhmreich gefallene Helden legendärer Erzählreihen wiederbelebt werden, verheißt das in aller Regel nichts Gutes. Sherlock Holmes‘ literarische Wiederauferstehung nach seinem Sturz von den Reichenbachfällen im Verbund mit dem diabolischen Professor Moriarty ist eines der wenigen gelungenen Gegenbeispiele. Zur Fortsetzung der kriminalistischen Karriere beigetragen haben dürften freilich auch die äußerst üppig bemessenen Vorauszahlungen des Verlegers von Sir Arthur Conan Doyle. Es darf zwar bezweifelt werden, dass die Random-House-Gruppe diesem Vorbild nachgeeifert hat, nichtsdestotrotz ist dem im Fantasygenre ähnlich legendären Kultautor R. A. Salvatore mit seinem neuesten Buch der Reihe „Legenden von Drizzt“ ein ähnliches Kunststück gelungen. Nach 33 Bänden, unzähligen Rätseln, Kämpfen und Abenteuern stand nun auch der letzte Protagonist der „Gefährten der Halle“, einer ruhmreichen Gruppe verschworener Abenteurer, an der Schwelle zum Tod. Der neue, 34. Roman in 26 Jahren verknüpft die Erzählstränge der zuvor allesamt in ein göttliches Paradies eingegangenen Helden und deren außerordentlich raffiniert wie unterhaltsam gestaltete Reinkarnation. Diese gewährte Gunst hat eine offensichtliche Wiedervereinigung der Gefährten just an dem Ort, wo sie einst erstmals zusammenfanden, zum Ziel. Von hier aus deutet sich nun tatsächlich der Weg zu einer finalen Auseinandersetzung an, deren Saat bereits im (zeitlich) ersten Band der Saga ausgebracht wurde – der Kampf der wiedergeborenen Helden gegen Lady Lolth, die unbarmherzige Göttin des Chaos. Für den neuesten Band der sein Autorenleben begleitenden Reihe hat Salvatore die jahrzehntelange Erfahrung in der Konstruktion formidabler Spannungsbögen wieder einmal voll ausgespielt und mit dem für ihn so charakteristischen lebhaft-dynamischen Erzählstil kombiniert. Herausgekommen ist große Popcornliteratur, die die Fans zwischenzeitlich schon ein wenig vermisst hatten.

„R. A. Salvatore: Die Gefährten – The Sundering 1“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Luis Pazos

Über Luis Pazos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige