21. März 2016

RezensionJoachim Kuhnle: Völkerwanderung nach Deutschland

Über die größte deutsche Krise nach dem Zweiten Weltkrieg

Artikelbild
Kein anderes Thema hat die Menschen in Deutschland im vergangenen Jahr mehr bewegt als die sogenannte Flüchtlingskrise, die zum Sommer 2015 nie erahnte Ausmaße anzunehmen begann. Zu Tausenden strömten Menschenscharen, vorwiegend junge, kräftige Männer, auf klapprigen Seelenverkäufern über das Mittelmeer, auf der Suche nach einem besseren Leben in den mitteleuropäischen Sozialstaaten, so wie es ihnen durch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel speziell für Deutschland in Aussicht gestellt worden ist. Jedoch handelte es sich bei den Ankommenden nicht immer um Kriegsflüchtlinge, die dem in Syrien tobenden Bürgerkrieg zu entfliehen versuchten. An dieser Stelle setzt das Buch von Joachim Kuhnle an, der damit beginnt, eine ausführliche Beschreibung darüber zu liefern, wie genau sich der Flüchtlingsstrom zusammensetzt und welche problematischen Folgen diese geschilderten Zustände sowohl für die aufnehmenden Gesellschaften als auch für die Herkunftsländer haben. Dabei zieht er eine scharfe Trennlinie der Begrifflichkeiten „Asyl“, „Flucht“ und „Einwanderung“, die in der deutschen Politik und Medienlandschaft unterlassen worden ist. Im weiteren Verlauf skizziert Kuhnle sehr anschaulich die Rolle, die den sowohl öffentlich-rechtlichen als auch privaten Massenmedien in dieser größten deutschen Krise seit dem Zweiten Weltkrieg zugekommen ist. Anhand der Berichterstattung über die Pegida-Bewegung, der Vorgänge in Heidenau im letzten Herbst und des Auftritts des beim „Establishment“ umstrittenen Buchautors Akif Pirinçci auf einer Pegida-Demonstration verdeutlicht er dem Leser sowohl die manipulativen Methoden als auch die damit verbundene Zielsetzung deutscher „Qualitätsjournalisten“ im Kampf um 

die Meinungshoheit. Kuhnle ruft abschließend dazu auf,  den Kopf nicht in den Sand zu stecken, und wagt eine hoffnungsvolle Prognose für die Zukunft: Wir schaffen das!


„Joachim Kuhnle: Völkerwanderung nach Deutschland“ direkt bei ef-online kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Martin Moczarski

Über Martin Moczarski

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige