12. Januar 2016

Meldung AfD auf Rekordhoch, SPD im Allzeittief

Die Alternative für Deutschland ist jetzt drittstärkste Partei

Artikelbild
Bildquelle: Wikimedia Commons Sigmar Gabriel: Bedröppelt

Die erste deutschlandweite Umfrage nach Bekanntwerden der Übergriffe in Köln und anderswo zeugt von einem erstaunlichen Trend. Das Insa-Institut stellte im Auftrag der „Bild“-Zeitung die Sonntagsfrage. Demnach verloren CDU und SPD jeweils ein Prozent und liegen jetzt bei 35 und 21,5 Prozent – ein Rekordtief für die SPD.

Die AfD gewann bundesweit zwei Prozentpunkte und liegt nun bei 11,5 Prozent und damit vor Grünen und Linken mit jeweils zehn Prozent und der FDP mit sechs Prozent. (Sonstige ebenfalls sechs Prozent.)

Noch etwas ist bemerkenswert: Die „Bild“-Zeitung selbst meldet die neuen Zahlen unter „ferner liefen“, und die anderen Quantitätsmedien, die sonst stets gerne über Umfragen und entsprechende Verschiebungen berichten, verschweigen die Meldung über die erste Umfrage nach Bekanntwerden der Ereignisse, die Deutschland erschütterten, völlig.  


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: AfD

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige