27. November 2013

Lektürehinweis Über das Menschenbild der Großen Koalition

Bettina Röhl in der „Wirtschaftswoche“

„Im Moment ist der sogenannte ‚Alltagsrassismus‘ en vogue, der rauf und runter in den Medien dekliniert wird, oder Begriffe wie eine ‚rassistische Gesellschaft‘  oder der viel zitierte ominöse ‚Rassismus aus der bürgerlichen Mitte.‘ Eine Inflation von Rassismus im Land, der an die paranoiden Wahnvorstellungen des Völker-und Massenmörders Stalins erinnern, der hinter jedem Busch, in jedem Bauern, in jedem Militär, in jedem Parteigenossen, in jedem Sowjetbürger einen CIA-Agenten witterte, verfolgte und im Zweifel liquidieren ließ. Auch die Verfolgung der Bürger dieses Landes durch die Gesinnungspolizisten zeigt deutliche Ansätze von Schauprozessen aus unguten Zeiten“, schreibt Bettina Röhl treffend in ihrer aktuellen „Wiwo“-Kolumne.

Ein unbedingter Lesetipp. Alternativlos.

Link

Das fatale Menschenbild der Großen Koalition in spe


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige