02. Juli 2013

Dokumentation Erklärung Edward Snowdens aus Moskau

„Die US-Regierung hat Angst nicht vor mir, sondern vor Euch“

Dossierbild

Vor einer Woche verließ ich Hongkong, nachdem klar wurde, dass meine Freiheit und Sicherheit durch meine Enthüllungen der Wahrheit bedroht waren. Meine fortgesetzte Freiheit ist den Anstrengungen neuer und alter Freunde geschuldet, der Familie und anderen, die ich niemals getroffen habe und vermutlich auch niemals treffen werde. Ich vertraute ihnen mein Leben an und sie schenkten mir im Gegenzug ihren Glauben an mich, wofür ich immer dankbar sein werde.

Am Donnerstag erklärte Präsident Obama vor der ganzen Welt, dass er jegliche diplomatische „Kungelei“ meines Falles nicht zulassen würde. Doch nun wird berichtet, dass nachdem versprochen wurde dies nicht zu tun, der Präsident seinen Vizepräsidenten damit beauftragt hat, die Führer der Nationen, bei denen ich um Schutz gebeten habe, unter Druck zu setzen, damit sie meine Asylanträge ablehnen.

Diese Art der Täuschung durch den Führer einer Weltmacht ist, ebenso wie die illegale Strafe des Exils, Unrecht. Dies sind die alten, üblen Werkzeuge politischer Aggression. Ihr Zweck ist nicht mich einzuschüchtern, sondern diejenigen, die es mir nachtun würden.

Jahrzehntelang waren die Vereinigten Staaten von Amerika einer der stärksten Verteidiger des Menschenrechts auf Asyl. Leider wird dieses Recht, das in Artikel 14 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgelegt ist, nun von der aktuellen Regierung meines Landes verworfen. Die Obama-Regierung hat nun die Strategie eingeführt, Staatsangehörigkeit als Waffe zu nutzen. Obwohl ich nicht verurteilt wurde, hat sie einseitig meinen Pass für ungültig erklärt, was mich zu einer staatenlosen Person macht. Ohne richterliche Anordnung hindert mich die Regierung an der Ausübung eines Grundrechts. Ein Recht, das jedem zusteht. Das Recht auf Asyl.

Letztendlich hat die Obama-Regierung keine Angst vor Informanten wie mir, Bradley Manning oder Thomas Drake. Wir sind staatenlos, eingesperrt oder machtlos. Nein, die Obama Regierung hat Angst vor Euch. Sie hat Angst – und mit gutem Grund – vor einer informierten, wütenden Öffentlichkeit, die eine verfassungsgemäße Regierung fordert, wie sie ihr versprochen wurde.

Ich stehe unbeugsam zu meinen Überzeugungen und bin beeindruckt von den Anstrengungen, die von so vielen unternommen werden.

Edward Joseph Snowden

Information:

Dieser Text ist eine Übersetzung der zuvor von Wikileaks veröffentlichte Erklärung des Ex-NSA- und CIA-Mitarbeiters Edward Snowden vom 1. Juli 2013. Übersetzung für ef-online von Robert Grözinger.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Anzeige