17. Juni 2013

ef 134 Ein Linker gegen politische Intervention

Im Interview mit eigentümlich frei

Ein Linker gegen politische Intervention? Es gibt ihn, sein Name: Stefan Frank.

Der 1976 geborene unabhängige Publizist schreibt Bücher (bislang drei) in der Tradition der liberalen Österreichischen Schule der Nationalökonomie – wie etwa das streckenweise marktradikale Buch „Die Weltvernichtungsmaschine“ (Comte-Verlag, Saarbrücken 2009) oder sein neuestes Werk „Kreditinferno“ (im selben Verlag 2012) – und gleichzeitig fundierte Artikel in der „Jüdischen Allgemeinen“, auf den Online-Seiten der Wochenzeitung „Die Zeit“ sowie für das Linksaußen-Monatsmagazin „Konkret“. Dazu, ob seine Argumente bei Antikapitalisten für Empörung sorgen, wollte sich Frank nicht äußern. Dafür erklärt er im Gespräch mit eigentümlich frei, wie er auf Titel und Inhalte seiner mit Humor geschriebenen Bücher kam und mit was wir in der Krise noch rechnen müssen.

In der eigentümlich freien Juli-Ausgabe 134 hat sich Stefan Frank unseren Fragen gestellt. PDF-Abonnenten erhielten schon heute die brandneue Ausgabe. Print-Abonnenten müssen sich noch bis zum kommenden Samstag gedulden und am Kiosk wird das neue Heft am 24. Juni erhältlich sein.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige