22. März 2013

GEZ Bundesweite Demos der Partei der Vernunft

eigentümlich frei zwitschert live aus Köln

Für den morgigen Samstag rechnet die Partei der Vernunft mit mehr als 36.000 Teilnehmern an den bundesweiten Anti-GEZ-Demonstrationen. Bis in die Springer-Presse haben es die Demo-Ankündigungen bislang gebracht. Petitionsinitiator Patrick Samborski ist derzeit der kleine Medienstar der Partei.

NRW-Landesgeschäftsführer Markus Lüttgen äußerte wenige Stunden vor Beginn der PdV-Kundgebungen gegenüber eigentümlich frei: „Die neue Haushaltsabgabe bewerte ich als einen unangemessenen Eingriff in meine individuellen Freiheitsrechte und darum unterstütze ich die Veranstaltung tatkräftigt. Es kann nicht sein, dass der Staat mehr und mehr zum Selbstbedienungsladen wird und den Menschen nur in die Tasche greift ohne eine echte Gegenleistung zu erbringen.“ Und Vorstandsmitglied André Liedgens ergänzte: „Auch wenn diese Demonstration nur die GEZ thematisiert, steht sie doch in direkter Linie zu den Anti-AKW-Demonstrationen bzw. den Montagsdemos in der DDR. Überall in Deutschland stehen Menschen auf und für etwas ein. Es entsteht Bewegung, weil sie nicht länger Marionetten sein wollen, an deren Fäden die Politiker wie Puppenspieler ziehen." 

Nach Angaben der Veranstalter soll ab 12 Uhr vor dem Kölner Dom die größte aller Kundgebungen im Bundesgebiet stattfinden. Allein dort werden 1.700 Demonstranten erwartet. eigentümlich frei wird live vor Ort sein und per Twitter von den Protesten berichten. Bleiben Sie mit uns am Ball!

Link

Der eigentümlich freie Twitter-Kanal


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige