01. September 2010

Aktuelle Nachricht – Geiselnahme bei „Discovery Channel“ Ökoterrorist fordert Menschheit auf, sich abzuschaffen

Das wahre Gesicht der Umwelthysterie

(ef-RG) Der mit Sprengstoff bewaffnete Mann, der heute in das Gebäude des US-Fernsehsenders „Discovery Channel“ eindrang und einige Mitarbeiter des Unternehmens in seine Gewalt brachte, ist offenbar ein Ökoterrorist. Er scheint von der Sorge getrieben zu sein, dass zuviele „parasitäre menschliche Säuglinge“ geboren werden. Zu seinen Forderungen gehören die Ausweitung von Sendungen, die zur menschlichen Sterilisation und Unfruchtbarkeit drängen. Die Zivilisation müsse als der „Dreck“ entlarvt werden, der sie sei. Der Sender solle Lösungen für die „Klimaerwärmung, die Umweltverschmutzung durch Autos, den internationalen Handel, Umweltverschmutzung durch Fabriken, das gesamte verdammte menschliche Wirtschaftsleben“ finden. Außerdem solle der Sender Programme entwickeln, die darstellen, wie „malthusianische Wissenschaft“ zeigt, dass Lebensmittelproduktion zu Überbevölkerung führt. Er solle über Evolution reden, über Malthus und Darwin, bis es „in die Gehirne der blöden Leute einsickert“. Die Rettung des Planeten, heißt es im Forderungskatalog des Geiselnehmers weiter, bedeute die „Senkung der Bevölkerungszahl“. Das wiederum bedeute, die Menschen daran zu hindern, weitere „ekelhafte menschliche Babys“ zu zeugen. „Ihr, die Medien, könnt genug Menschen erreichen. Es ist eure Verantwortung, so viele Menschen zu erreichen.“

Quelle:

Sterilize all humans. Why? To save the squirrels, of course


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige