31. Mai 2010

Aktuelle Nachricht – Intelligenz Menschenrechte für Wale und Delfine

Ethische Evolution

(ef-DF) Wale und Delfine sollen mit Menschenrechten ausgestattet werden. Das fordern die Teilnehmer einer Konferenz an der Universität Helsinki, die sich mit neueren biologischen Forschungen über das Zusammenleben von Walen und Delfinen beschäftigt haben. 

Es gebe zunehmend Gewissheit darüber, dass Wale und Delfine mit einer noch höheren Intelligenz ausgestattet seien als bisher angenommen. Die riesigen Meeressäuger zeigten Anzeichen für das Vorhandensein von Selbstbewusstsein, könnten untereinander kommunizieren und seien fähig, komplexe Gesellschaften zu organisieren. Sie brächten auch andere Kulturleistungen hervor. Die Intelligenz von Meeressäugern wird von den Regierungen von Japan, Norwegen und Island bestritten. Diese Länder unterhalten die größten Walfangflotten der Welt.

Die Teilnehmer der Konferenz mit Experten aus Philosophie, Recht und Ethik fordern die Anerkennung des Rechts auf Leben und Freiheit für Wale. Konsequenz wäre ein Walfangverbot.

Quelle:

Reuters


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige