23. Juli 2017

Satire Bundesregierung führt Terrorschein ein

Terror-Asyl künftig nur mit Nachweis möglich

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Braucht künftig einen Tätigkeitsnachweis: Terrorist

Seit einigen Monaten bezichtigen sich immer mehr junge Asylanten in Deutschland der Mitgliedschaft in einer islamischen Terrororganisation. Dies bestätigte vor kurzem die Generalstaatsanwaltschaft in Stuttgart. Die schutzsuchenden Geflüchteten hoffen, somit einer Abschiebung zu entgehen, denn als Terroristen würden sie in ihren Heimatländern hart bestraft werden.

Aufgrund des starken Anstiegs und des damit verbundenen Aufwands bei der Prüfung dieser Fälle hat die Bundesregierung entschieden, künftig nur noch denjenigen Terroristen einen Asylstatus zu gewähren, die ihre terroristische Tätigkeit auch nachweisen können. Hierzu sollen die jungen Schutzsuchenden auf Volksfeste und Musikfestivals geschickt und dabei genau beobachtet werden. Auch Weihnachtsmärkte eigneten sich gut, um Terroristen zu identifizieren, wie der Fall Anis Amri zeigt, so ein Sprecher des Innenministeriums.

Wer den Terrornachweis erbracht hat, soll künftig einen sogenannten Terrorschein erhalten, der gleichzeitig als Aufenthaltserlaubnis dienen soll. Der erworbene Terrorschein soll jedoch nach drei Jahren seine Gültigkeit verlieren und nur nach Bestehen einer erneuten Prüfung verlängert werden. So will die Regierung ausschließen, dass sich Terroristen auf ihrem einmal nachgewiesenen Gefährderstatus ausruhen und somit unseres Schutzes gar nicht mehr bedürfen.

Dass die deutsche Willkommenskultur auch für nachgewiesene Terroristen gilt, ist der Beweis für die moralische Überlegenheit unseres Landes. Denn wo sonst auf der Welt begegnet man Massenmördern und ihren Sympathisanten mit soviel Liebe und Verständnis für die unglückliche Situation, in die sie geraten sind? Damit ist Deutschland nicht nur ein leuchtendes Beispiel für bunte Toleranz, sondern auch für eine gelungene Vergangenheitsbewältigung. Wir können nur hoffen, dass Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auch in den nächsten vier Jahren Deutschland als Verteidigerin der freien und aufgeklärten Welt anführen wird.

Dieser Artikel erschien zuerst auf „Morgengagazin“.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Sicherheit

Mehr von Hans Elsner

Autor

Hans Elsner

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige