27. Dezember 2016

Auf Heller und Pfennig – die Geldkolumne Negativzinsen – alter Wein in neuen Schläuchen (2)

Kollektives Umschichten kann nicht funktionieren

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Wusste, dass Geld nie weg ist: Mayer Amschel Rothschild

Weshalb lassen sich Sparer seit mindestens 50 Jahren in schnöder Regelmäßigkeit von Banken einseifen und in der Inflation rasieren? Diese zuletzt hier aufgeworfene Frage lässt sich mit einem mikro- sowie einem makroökonomischen Erklärungsansatz entgegnen.

Die Antwort aus mikroökonomischer Sicht lautet, dass der negative Realzins die Kosten der Liquiditätspräferenz bisher nicht ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

drucken

Dossier: Marktwirtschaft

Mehr von Luis Pazos

Über Luis Pazos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige