16. November 2016

RezensionDieter Hattrup: Frankenberger

Gottbekenntnisse großer Naturforscher

Artikelbild

Dass der Scheinwiderspruch zwischen Glaube und Wissenschaft manch einen heute noch umtreibt, erstaunt. Wäre es aber nicht so, hätten die „Gottbekenntnisse großer Naturwissenschaftler“ in diesem Sommer nicht ihre 20. Auflage erlebt. Der nach dem katholischen Meteorologen Ernst Frankenberger zweite Herausgeber der kleinen Schrift, der katholische Priester und Dogmatikprofessor Dieter Hattrup, glaubt sogar an eine „Notwendigkeit einer solchen Sammlung“. Das Jahr der ersten Auflage 1963 verweist hingegen in die Zeit des II. Vaticanums (1962/65) und der wiederaufflammenden Auseinandersetzung mit dem Marxismus, als diese Art der Apologetik stark nachgefragt wurde. Präsentiert wird ein äußerst interessanter und kenntnisreich kommentierter Zitatenschatz von Francis Bacon (1561-1626) bis Etienne Klein (geboren 1958). Wohl weil der neue Herausgeber nicht nur Theologe, sondern auch Physiker ist, werden besonders viele Physiker bedacht, darunter Albert Einstein mit „Gott würfelt nicht – raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht“. Bei einigen Aussprüchen fragt man sich aber, ob es sich dabei tatsächlich um Gottbekenntnisse im Sinne des Titels handelt oder doch eher nur um Versuche, ewige, das eigene Fachgebiet überwölbende Sinnfragen mystisch zu beantworten. Besonders deplaziert in dieser Runde illustrer Namen wirkt Carl Friedrich von Weizsäcker (1912-2007), der nur in jungen Jahren als „Naturforscher“ wirkte. Auch wer erwartet, dass hier Naturwissenschaftler die Existenz Gottes beweisen, wird enttäuscht. Falls das eine der Herausgeber-Intentionen gewesen sein sollte, wovon wir nicht ausgehen wollen, hätten wir es sogar mit Autoritätsargumenten zu tun, logischen Trugschlüssen, die gar nichts beweisen. Denn am Ende muss jeder seinen Weg selbst finden, auch den zu Gott. Bei dieser Suche sind derlei „Bekenntnisse“ dem einen sicher eine Hilfe, dem anderen aber womöglich gerade nicht.


„Dieter Hattrup: Frankenberger – Gottbekenntnisse großer Naturforscher“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Holger Thuß

Über Holger Thuß

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige