12. September 2016

RezensionThorsten Hinz: Weltflucht und Massenwahn

Deutschland in Zeiten der Völkerwanderung

Artikelbild

Es handelt sich hier um eine Auswahl von insgesamt 20 Beiträgen, die der Autor seit 2008 zum Thema Massenmigration nach Deutschland in der „Jungen Freiheit“ veröffentlicht hat. In vier Kategorien eingeteilt, zeichnet Thorsten Hinz das Bild einer Nation, die mehrheitlich beschlossen hat, „sich abzuschaffen“. Steht auf der einen Seite ein politisch-publizistischer Block, der den Massenzustrom von Menschen aus fremden und der westlichen Lebensart feindselig gegenüberstehenden Gesellschaften zur „Chance für Deutschland“ erklärt, will eine Mehrheit der Bürger die damit verbundenen Gefahren einfach nicht sehen. Die Parallele zu Max Frischs Drama „Biedermann und die Brandstifter“ drängt sich geradezu auf. Die wenigen, die es wagen, öffentlich als Kritiker der Massenzuwanderung aufzutreten und vor dem Zusammenbruch der Sozialsysteme und vor explodierender Gewaltkriminalität zu warnen, werden von der politischen Elite und den als ihr Sprachrohr fungierenden Hauptstrommedien entweder totgeschwiegen oder als Ewiggestrige, Rechtsradikale, Menschenfeinde oder gar als Pack beschimpft. Nie hat Macht sich arroganter präsentiert. Die Reduktion der deutschen Geschichte auf die Zeit von 1933 bis 1945 macht eine selbstbewusste, eigene Interessen nicht völlig ausblendende Politik unmöglich. Wer den Schuldkult in Frage stellt, ist ein satisfaktionsunfähiges Schmuddelkind. Interessant ist der Abschnitt, der sich mit literarischen Vorlagen beschäftigt, die das Thema Massenmigration und die damit notwendigerweise verbundenen dramatischen politischen und kulturellen Veränderungen der Zielländer zum Inhalt haben (wie beispielsweise „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq). Wer die laufende Entwicklung mit wachem Geist verfolgt, wird die pessimistische Sicht des Autors teilen. Weit und breit sind keine Kräfte erkennbar, die der Abschaffung Deutschlands wirkungsvoll entgegentreten könnten.


„Thorsten Hinz: Weltflucht und Massenwahn – Deutschland in Zeiten der Völkerwanderung“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige