11. August 2016

RezensionR. A. Salvatore: Gauntlgrym

Niewinter Buch 1

Artikelbild

Er ist der (Über-) Vater eines ganzen literarischen Genres und wird es für seine Fans auch immer bleiben: John Ronald Reuel Tolkien. Im Schatten des englischen Philologen und Begründers der modernen klassischen Fantasy-Literatur konnten dennoch Autoren und ihre Ideen gedeihen, die ebenfalls mit einer äußerst respektablen Bibliographie aufwarten können. Einer davon ist der US-amerikanische Schriftsteller mit italienischen Wurzeln Robert Anthony Salvatore. Den frühen Freunden des Pen-&-Paper-Rollenspielsystems Advanced Dungeons & Dragons sollte er spätestens seit den späten 80ern ein Begriff sein, nutzt er doch deren fiktives Spieluniversum als Bühne für seine Abenteuergeschichten. Berühmt gemacht hat ihn seine Sage rund um den Dunkelelfen Drizzt Do’Urden, der erstmals in dem 1991 erschienenen Roman „Der gesprungene Kristall“ in Erscheinung tritt, dem 25 Pre- und Sequels zuzüglich mehrerer Spin-offs folgen sollten. Mit „Niewinter 01“ nun folgt das 27. Abenteuer der Reihe, das auf insgesamt drei Bände angelegt ist. Die Kernhandlung ist schnell erzählt und folgt damit dem Muster aller bisherigen Romane: Die Entdeckung des verlassenen Zwergenreichs Gauntlgrym durch eine Gruppe von Abenteurern hat uralte magische Kräfte freigesetzt, welche die gesamte Region zu zerstören drohen. Daher machen sich Drizzt Do’Urden und sein bester Freund, der Zwergenkönig Bruenor nebst einigen Getreuen auf, Magie und Reich wieder unter Kontrolle zu bringen. Fast überflüssig zu erwähnen, dass dem möglichen Erfolg zahlreiche vertrackte Rätsel und eine Vielzahl gefährlicher Feinde entgegenstehen. Zwar liefert Salvatore keine „große“ Literatur, dafür besitzt er aber die nahezu einmalige Fähigkeit, trotz immer wieder gleichen Geschichtsaufbaus einen geradezu hypnotischen Spannungsbogen aufzubauen und mit äußerst plastischen Schilderungen der Kampfszenen zu würzen. Zudem besticht der Band erstmalig durch einen geradezu Wagner-Oper-würdigen Abgang. Für Fans des Genres wie seine 26 Vorgänger ein Muss.


„R. A. Salvatore: Gauntlgrym – Niewinter Buch 1“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Luis Pazos

Über Luis Pazos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige