05. August 2016

Dokumentation Hayek-Club Köln von roter SA bedroht, Veranstaltung konnte mit Verspätung stattfinden

Stellungnahme der Veranstalter zum Vortrag von Philipp Dammer über die Tugend des Egoismus nach Ayn Rand

Artikelbild
Bildquelle: Hayek-Club Köln Inmitten der beiden Clubleiter Carlo Clemens (links) und Mirko Wilde: Philipp Dammer gestern abend in Köln bei seinem mit Verspätung durchgeführten Vortrag

Am Donnerstagabend, den 4. August 2016, fanden sich etwa 25 Freunde und Interessenten des Kölner Hayek-Clubs zusammen, um einen Vortrag von Philipp Dammer über Ayn Rands Theorie des ethischen Egoismus zu hören.

Leider wurde die Veranstaltung zunächst von etwa 15 Linksextremisten der roten SA gestört, die zwar keine Ahnung von den Theorien Hayeks oder Rands hatten, jedoch abweichende Meinungen grundsätzlich gewaltsam verhindern wollten.

Leider ließen sich die zunehmend aggressiver auftretenden Linksextremisten trotz Einladung, dem Vortrag beizuwohnen und sich an der anschließenden Diskussion zu beteiligen, nicht auf Gespräche ein. Als der linksextreme Wortführer begann, den Wirt massiv zu bedrohen, sah sich dieser gezwungen, die Veranstaltung abzusagen.

Kurzerhand begab sich der Hayek-Club in voller Belegschaft in eine nahegelegene Lokalität und führte Vortrag und Diskussion mit einstündiger Verspätung durch. Freiheit bahnt sich immer ihren Weg! Wir freuten uns über einige neue Zuhörer und sehen der nächsten Veranstaltung gelassen entgegen.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Liberalismus

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige