27. Juli 2016

RezensionHenning Lindhoff: Für Kinder Geld anlegen

Wie Sie Kinder mit minimalem Aufwand absichern

Artikelbild
Auf nicht einmal 200 Seiten Grundwissen der Geldanlage abzuhandeln und zugleich in viele komplizierte Details einzusteigen, erfordert einen Spagat – und den hat der Autor Henning Lindhoff geschafft. So entstand ein leicht lesbarer Ratgeber, der übrigens auch Investoren zu empfehlen ist, die nicht nur an ihren Nachwuchs denken. Die Grundidee des Buches ist es aber, für die Kinder ein kleines Vermögen systematisch anzusparen und damit frühzeitig zu beginnen, um den Faktor Zeit arbeiten zu lassen. Wer das kurzfristige Trading meidet, regelmäßig Aktien und Edelmetalle kauft und liegenlässt, so meint Henning Lindhoff, wird langfristig gut abschneiden. Dafür setzt er wegen der geringen Verwaltungsgebühren auf börsengehandelte Indexfonds (ETF). Dass auch diese Risiken bergen, wird nicht verschwiegen. Es ist zum Beispiel wenig bekannt, dass thesaurierende, nicht in Deutschland domizilierte Fonds Ärger mit dem Finanzamt bringen können. Worauf hier zu achten ist, wird genau erklärt. Zu Recht warnt der Autor auch vor dem Klumpenrisiko einer teuren Immobilienanlage und zitiert eine Berechnung, wonach die Eigenkapitalrendite von Immobilien in Deutschland im Zeitraum 1970 bis 2009 im Durchschnitt bei minus 3,2 Prozent lag, wenn Kredit- und andere Kosten berücksichtigt werden. Bleibt die Überlegung, ob es nicht doch einfacher und sicherer ist, Einzelaktien zu akkumulieren und mehr auf Branchen- statt auf Länder-Indizes zu setzen. So hat der Stoxx 600 Food & Beverage seit langem jede übergeordnete Aktienbaisse besser überstanden als die meisten anderen Branchen – und von diesem lässt sich mehr als die Hälfte mit nur drei Aktien abbilden. Ob Silber dem Gold vorzuziehen ist (siehe Seite 146), sei dahingestellt. Die Preishistorie nicht erst seit 1980 spricht dagegen. Fazit: Es ist ein anregendes Buch, das Henning Lindhoff hier gelungen ist, mit dem sich gerade Familien nicht früh genug beschäftigen können.

„Henning Lindhoff: Für Kinder Geld anlegen – Wie Sie Kinder mit minimalem Aufwand absichern“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Bruno Bandulet

Über Bruno Bandulet

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige