10. Juli 2016

Buchneuerscheinung von Jerome Tuccille Meist beginnt es mit Ayn Rand

Libertäre Geschichte(n)

Artikelbild
Bildquelle: Lichtschlag Jerome Tuccille: Meist beginnt es mit Ayn Rand

In „Meist beginnt es mit Ayn Rand“ nimmt Jerome Tuccille den Leser mit auf einen „umwerfend komischen Ritt durch die wilden und verrückten Gefilde der libertären Rechten“, wie es in „Publisher’s Weekly“ hieß. Unterwegs zerlegt er zahlreiche Mythen, die sich um die bekanntesten Helden der politischen Rechten ranken: Ayn ...

Kostenpflichtiger Artikel

Dieser Artikel steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, klicken Sie bitte hier, um sich anzumelden.

Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Sie sind noch kein Abonnent? Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann diesen und viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Jetzt Abonnent werden.

Anzeigen

Anzeige