14. Juni 2016

RezensionSven Beckert: King Cotton

Eine Globalgeschichte des Kapitalismus

Artikelbild

Sven Beckert, Professor für Geschichte an der Universität Harvard, nimmt uns in seinem Buch mit auf eine Reise von den Anfängen der Baumwollverarbeitung über die Anfangszeit der industriellen Revolution bis in die Gegenwart des globalisierten Handels. Selten war eine Pflanze so bedeutend für eine Spezies wie die Baumwolle für uns. Scheinbar nebenbei erklärt der Autor die Grundzüge des Kapitalismus und wie dieser den Aufstieg moderner Nationalstaaten erst ermöglichte. So komplex die Thematik auch ist, das Buch ist ungemein kurzweilig und voller zeitgeschichtlicher Anekdoten, Kriege und Komplotte. Schön ist auch, dass King Cotton jede ideologische Färbung meidet. Jede Zeile versprüht Fakten und Zusammenhänge ohne jede Deutung. Wenn der Autor das Ende der europäischen Textilindustrie und deren Verlagerung nach Asien zeichnet, geschieht das im Kontext eines natürlichen Wandels, der genauso bereits einmal in entgegengesetzte Richtung erfolgte. Ohne jede Hysterie und Parteinahme beschreibt Beckert hier die Mechanismen und Sachzwänge in formvollendeter und doch verständlicher Wissenschaftlichkeit. Er macht deutlich, dass ohne die Baumwolle diese Welt eine vollständig andere wäre. Allein das Thema Sklaverei aus wirtschaftlicher Sicht zu betrachten, ist so spannend wie ungewohnt. So wird ein Bereich der Kulturgeschichte nach dem anderen entdeckt und mit dem Faktor Baumwolle kombiniert. Arbeiterbewegung, soziale Frage und Lohnarbeit sind nur einige Themen, die in den 14 Kapiteln erzählt werden. Dieses Buch ist Globalgeschichte und verdeutlicht, dass die Globalisierung weder ein Kind unserer Zeit noch etwas Verdammenswertes ist. Alle großen Gegensätze, die seit 5.000 Jahren die Welt bewegen, sind hier zu finden und werden seziert. Die umfangreiche Quellenangabe zeigt, welches Herz in dieser Arbeit steckt. Das Ganze wird durch umfangreiches Bild- und Kartenmaterial abgerundet.


„Sven Beckert: King Cotton – Eine Globalgeschichte des Kapitalismus“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Rafael Hauptmann

Über Rafael Hauptmann

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige