10. Mai 2016

RezensionJürgen Müller: Drei-Speichen-Regel

Das 1600 Jahre alte Geheimnis der ertragreichen und sicheren Geldanlage

Artikelbild

Die über Jahrhunderte zusammengetragenen und bis heute im babylonischen Talmud konservierten Überlieferungen bedeutender rabbinischer Gelehrtengenerationen erheben dieses Werk weit über den Status eines reinen Geschichts-, Moral- und Regelbuchs hinaus. Es bündelt zusätzlich eine Vielzahl schier zeitloser Alltagsweisheiten in durchweg praxisorientierte Handlungsimperative. Das physische Wohlergehen zum Gegenstand hat etwa das Traktat Baba Batra: „Wein ist die großartigste Medizin überhaupt: Arzneien braucht man nur, wenn kein Wein vorhanden ist.“ Das finanzielle Wohlergehen hatte hingegen Rabbi Isaak bar Aha im Sinn, wie seine im Traktat Baba Mezia festgehaltene Empfehlung bekundet: „Man soll sein Vermögen stets in drei Teile teilen: Ein Drittel Land, ein Drittel Handelswaren und ein Drittel bar zur Hand.“ Diese im vierten nachchristlichen Jahrhundert formulierte Drei-Speichen-Regel des jüdischen Gelehrten hat Dr. Jürgen Müller, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Gemeinschaft für Sachwerte GmbH, zur Grundlage einer zeitgenössischen Adaption herangezogen. Hierzu zeigt er zunächst auf, warum die Drei-Speichen-Regel als historische Erfolgsstrategie langfristig selbst mit modernen Risikomanagementansätzen optimierte Wertpapierportfolios zu schlagen in der Lage ist. In einem zweiten Schritt analysiert er die aktuellen globalen Trends und ihre Auswirkungen auf die jeweiligen Vermögensteile, bevor er in drei gesonderten Kapiteln die Speichen selbst mit Leben füllt. Hierbei agiert er erfreulich gewissenhaft, wägt sorgfältig Vor- und Nachteile ab und verliert sich nicht in schwammigen Gemeinplätzen, wie es bei Publikationen dieser Art oft üblich ist. Als Fazit rät Müller, die Komponenten Land, Handelswaren und Barmittel in einer ausgewogenen Mischung aus Forstimmobilien, Index-Wertpapieren sowie Edel- und Technologiemetallen zu veranlagen. Zur Abrundung des talmudischen Rundum-sorglos-Pakets fehlt dann nur noch ein gut gefüllter Weinkeller.


„Jürgen Müller: Drei-Speichen-Regel – Das 1600 Jahre alte Geheimnis der ertragreichen und sicheren Geldanlage“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Luis Pazos

Über Luis Pazos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige