06. Mai 2016

RezensionUlrich Horstmann/Gerald Mann: Bargeldverbot

Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen

Artikelbild

Die Einschläge kommen näher: erst die Limitierung von Barzahlungen, jetzt die Abschaffung des 500-Euro-Scheins und die Kriminalisierung der Bargeldverwendung durch prominente Ökonomen. Die konzertierten Aktionen für den Umstieg auf ein Plastikgeldsystem nehmen an Intensität zu. Die Autoren, beide sind ausgewiesene Experten auf dem Gebiet des Geldwesens, liefern eine profunde Zusammenfassung der auf dem Weg zum Bargeldverbot bereits gesetzten, sowie der in der nächsten Zeit noch zu erwartenden Schritte. Das Ziel der Regierungen und Zentralbanken wird von Ökonomen, wie dem häufig zitierten Kenneth Rogoff, ganz unverblümt genannt: Die Möglichkeit zur flächendeckenden Durchsetzung von (die Sparer enteignenden) Negativzinsen. Die ist nicht ungehindert möglich, solange die Menschen in bares Geld „flüchten“ und so dem Zugriff von Zentralbanken und Fiskus wirkungsvoll entziehen können. Es geht also nicht um die Pflege einer Verschwörungstheorie, sondern um handfeste, nachprüfbare Fakten. Die Strategie, diesen geradezu unerhört erscheinenden Plan voranzutreiben, indem man ihn ganz offen verkündet und die Bürger das Offensichtliche einfach nicht glauben wollen, könnte aufgehen. Sie wird auch aufgehen, wenn sich der Widerstand gegen den Umstieg auf ein rein virtuelles Geldsystem nicht verstärkt. Von einer Reihe guter Gründe, die für den Erhalt des Bargeldes sprechen, ragt der von Fjodor Dostojewski formulierte heraus: „Geld ist geprägte Freiheit.“ In unserer Zeit des Papiergeldes müsste stattdessen von „gedruckter Freiheit“ die Rede sein. Den Autoren geht es darum, den Nutzen privater (kaum kontrollierbarer) Transaktionen und die mit einem von Banken und Regierungen total überwachten Plastikgeldsystem verbundenen Gefahren deutlich zu machen. Die listigen Betreiber der Kampagne für den Umstieg auf virtuelles Geld (und dessen potentielle Nutznießer) schrecken vor keiner Desinformation zurück. Die Gleichung „Bargeld = Kriminalität“ ist eine davon. Es geht um sehr viel. Es geht um die Freiheit.


„Ulrich Horstmann/Gerald Mann: Bargeldverbot – Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige