20. April 2016

RezensionGuy Spier: Die Value-Investor-Ausbildung

Mein ganz persönlicher Weg zu Reichtum und Weisheit

Artikelbild

Aufmerksamen Lesern von Nassim Nicholas Talebs Weltbestseller „Der Schwarze Schwan“ wird nicht entgangen sein, dass der bildreich philosophierende Finanzmathematiker und Profitrader dem geneigten Publikum lediglich ein einziges klassisches Börsenbuch anempfiehlt. Jim Pauls „Was Gewinner von Verlierern unterscheidet“ thematisiert die Gefahr permanent positiver Rückkopplung auf Selbstbild und Risikowahrnehmung, stellt das schmachvolle Verlieren statt des glorreichen Gewinnens in den Mittelpunkt einer autobiographisch untermauerten Betrachtung. Deutliche Züge dieser Handschrift trägt auch das Buch des  unabhängigen Fondsmanagers Guy Spier. Etwa zwei Drittel des Gesamtumfangs machen dabei die Ausführungen zu seinem beruflichen Werdegang aus. Hierbei konzentriert sich Spier auf die schonungslose Offenlegung seiner Fehlentscheidungen und Schwächen, des Scheiterns und relativer Misserfolge. Als zwei besonders tief im Fleisch sitzende Stacheln erweist sich dabei zum einen sein erster Job nach dem Studium bei einem zweifelhaften Wall-Street-Broker, zum anderen der Umstand, dass ihm erst sein Vater beziehungsweise dessen finanzielle Mittel und Kontakte den Weg in die Selbständigkeit ebneten. Im Gegensatz zu Jim Paul hatte Spier damit allerdings auch das Glück, die Nackenschläge des Berufslebens schon in der Frühphase seiner Laufbahn bezogen zu haben, so dass ihm ein kometenhafter Aufstieg ebenso wie ein jäher Absturz erspart geblieben ist. So spiegelt seine Vita als Finanzinvestor denn eher einen in Demut verlaufenden kontinuierlichen Selbstverbesserungsprozess wider, von dem seit fast 20 Jahren auch seine Kunden profitieren. Keinen Hehl macht Spier aus seiner schon fast manische Züge annehmenden Verehrung für Warren Buffett, dessen Arbeitsweise, Integrität und Normalität ihn einschneidend prägten. Das kurzweilige Buch schließt mit acht Investitionsgrundsätzen sowie vier ebenso lehrreichen wie teuren Fehlinvestments des Autors.


„Guy Spier: Die Value-Investor-Ausbildung – Mein ganz persönlicher Weg zu Reichtum und Weisheit“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Luis Pazos

Über Luis Pazos

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige