05. April 2016

RezensionAkif Pirinçci: Die große Verschwulung

Wenn aus Männern Frauen werden und aus Frauen keine Männer

Artikelbild

Der Autor hat dank seiner erfrischend respektlosen Publikationen, insbesondere mit seinem Bestseller „Deutschland von Sinnen“, eine beachtliche Fangemeinde um sich versammelt. Die Irritation über seinen zum Teil recht vulgären Sprachgebrauch wird auch beim vorliegenden Buch durch den stringenten Aufbau der von ihm vertretenen Argumente überwogen. Der Titel erweist sich als Marketingschachzug. Mit dem Buchinhalt hat er nämlich nicht allzu viel zu tun. Neben einem Exkurs in die Biologie und einer ausführlichen Abrechnung mit der zeitgeistigen Religion des Gender-Mainstreaming ist es der deutsche Sozialstaat, der im Zentrum der Kritik Pirinçcis steht. Dass eine zutiefst familienfeindliche Politik der Bundesregierung zu einem massiven Geburtendefizit und zur Desorientierung vieler Frauen – ganz besonders den gut ausgebildeten unter ihnen – hinsichtlich der wesentlichen Weichenstellungen im Leben beiträgt, ist unbestreitbar. Dass die bereits ab dem Vorschulalter auf den Nachwuchs einstürmende Genderideologie schon bei den Jüngsten zu Verwirrung im Hinblick auf ihre künftige Rolle in einer arbeitsteiligen Gesellschaft führen muss, ebenfalls. Dass die weit überproportionale Beschäftigung der staatlichen Bildungseinrichtungen und der Massenmedien mit homosexuell veranlagten Personengruppen einem völlig verzerrten Bild der tatsächlichen Gegebenheiten Vorschub leistet, werden nur hauptamtliche Schwulen- und Lesbenaktivisten bestreiten. Aus alldem erschließt sich jedoch nicht wirklich, worin denn nun die „große Verschwulung“ bestehen soll. Die Leser von „Deutschland von Sinnen“ erleben bei der Lektüre dieses Buches ein Déjà-vu. Kaum einer der Inhalte ist neu. Nicht, dass alle, die dem derzeit tobenden Genderirrsinn kritisch gegenüberstehen, dem Autor nicht weitgehend zustimmen würden. Aber bis zum pessimistischen und daher wohl leider richtigen Ausblick wartet man vergeblich auf die Auflösung der „Verschwulungsfrage“.


„Akif Pirinçci: Die große Verschwulung – Wenn aus Männern Frauen werden und aus Frauen keine Männer“ direkt bei ef-online kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von Andreas Tögel

Über Andreas Tögel

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige