18. März 2016

RezensionManfred Kleine-Hartlage: Die Sprache der BRD

131 Unwörter und ihre politische Bedeutung

Artikelbild

Sprache ist Macht. Und Deutschland ist auf dem Weg in den Totalitarismus. Manfred Kleine-Hartlage, ein ehemaliger Linker und heute einer der klugen Denker der überschaubaren neurechten Intellektuellenszene, präsentiert mit dem hier vorgelegten Lexikon der 131 Unwörter eine Art Gegengift. Die Medizin ist wohlschmeckend, nämlich kurzweilig geschrieben und im besten Sinne aufklärend fast auf jeder Seite. Die Hintergründigkeit und oft Bösartigkeit vieler gängigen Floskeln und Phrasen ist uns im Alltag ja kaum mehr bewusst. „Rechte“ demonstrieren zum Beispiel nie, sie „marschieren auf“ – und seien sie selbst auch Zehntausende, fast immer friedlich und durchaus heterogen. Ist die obligatorische, beinahe stets krawallige und gewaltbereite Gegendemo auch noch so mickrig, so ist es doch stets „ein breites Bündnis“, das sich „dem Aufmarsch“ der Andersdenkenden „entgegenstellt“. „Ob ein Politiker der CDU oder der SPD angehört, ein Journalist für die ‚FAZ‘ oder die ‚Süddeutsche‘ schreibt, ein Bischof katholisch oder evangelisch ist, ein Verbandsfunktionär die Arbeitgeber- oder die Gewerkschaftsseite repräsentiert: Die Begriffe sind austauschbar“, so Kleine-Hartlage.

Aber: „Der denunziatorische Eifer, mit dem Abweichungen von etablierten Sprachregelungen skandalisiert werden, zeigt, dass die Konformität zwar zwischen den verschiedenen Fraktionen der Funktionseliten untereinander, keineswegs aber zwischen ihnen und dem von ihnen regierten und desinformierten Volk besteht und dass die herrschende Ideologie ihre Monopolstellung keineswegs der Schlüssigkeit ihrer Argumente verdankt, sondern darauf angewiesen ist, nonkonforme Positionen aus dem öffentlichen Diskurs auszuschließen.“

Einziger Wermutstropfen: Kleine-Hartlage ist kein Liberaler, sondern eher Nationalist. Und was den Liberalismus betrifft, so erliegt ausgerechnet der Autor dieses schlauen Buches einem begrifflichen Trugschluss.


„Manfred Kleine-Hartlage: Die Sprache der BRD“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige