18. März 2016

RezensionThomas Böhm: Des Wahnsinns fette Leute

Wahnwitzige Wahrheiten Flüchtige Gedanken Politische Provokationen Diabolische Dichtungen ... und die Rache des Zorns

Artikelbild

Wer regelmäßiger Leser des Blogs Journalistenwatch ist, der weiß in etwa, was ihn erwartet, greift er zu „Des Wahnsinns fette Leute“. Und obwohl man dies als Leser weiß, ist man schon nach wenigen Zeilen des Böhmschen Werks gefesselt vom positiv hintertriebenen Humor des ehemaligen „taz“-Redakteurs. Böhms Buch ist, besonders in diesen Zeiten, von erfrischender Geistigkeit; ganz ohne jede politische Korrektheit verarbeitet er die Zeichen der Zeit in Zeilen, die der gequälten deutschen Seele einfach nur guttun. Sein Buch ist eine Reise durch die diversen Absurditäten, mit denen wir uns tagtäglich herumschlagen müssen – und bei denen sich viele inzwischen einfach nur noch hilf- und machtlos fühlen.

Thomas Böhm gibt diesen Absurditäten ein Gesicht und lässt uns spüren, dass wir nicht allein sind – in der „politisch korrekten grün-linken Hölle“; auch wenn es nach außen hin ganz anders aussieht. „Des Wahnsinns fette Leute“ würde sich aufgrund der faszinierenden Leichtigkeit in einem Rutsch durchlesen lassen, bliebe man nicht immer wieder zwischendurch hängen, um darüber zu grübeln, wie wir eigentlich in diesen ganzen Irrsinn hineingeraten sind, wie wir mit ansehen können, wie der linke Zeitgeist uns mit einem vermeintlich gutmenschlichen Schleim überzieht, der nur noch den ganz Hartgesottenen nicht die Luft abschnürt. Kein Winkel unserer Republik bleibt vom links-grünen Gesinnungsterror verschont, der damit ein ganzes Land nicht nur wirtschaftlich lahmlegt. Und trotzdem lassen wir es einfach geschehen. Wir lassen uns einreden, ein ganzes Land sei von „Nazis“ überschwemmt und nur der „Gutmensch“ an sich könne uns aus diesem furchtbaren Teufelskreis befreien.

Thomas Böhms Buch ist außergewöhnlich, mit genau der Portion der frohen Laune, die schwer zu finden, aber gerade jetzt so unbedingt nötig ist. Eine absolute Leseempfehlung für jeden, der, obwohl ihm der Bissen im Halse feststeckt, den Humor nicht vergisst.


„Thomas Böhm: Des Wahnsinns fette Leute“ bei amazon.de kaufen


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

Dossier: Literatur

Autor

Katja Tabek

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige