05. Oktober 2015

Veranstaltungshinweis Recht und Freiheit

Liberale Konferenz in Heidelberg am 31.10.2015

Artikelbild
Bildquelle: shutterstock Vor dem Freiheitssturm: Die kleinen Gassen Heidelbergs

Am 31. Oktober 2015 weht der Geist der Freiheit durch die kleinen Gassen Heidelbergs. Die Students For Liberty veranstalten eine Regionalkonferenz unter dem Motto „Recht und Freiheit“.

Die Symbiose von Recht und Freiheit wird zum zentralen Angelpunkt, wenn hochkarätige Redner die Bühne betreten.

Der ehemalige Chef-Volkswirt der Europäischen Zentralbank Prof. Otmar Issing beschäftigt sich mit der Frage, ob sich die europäische Währungsunion auf dem Weg zur politischen Union befindet.

Mit der Zukunft des Unternehmertums beschäftigen sich Diskutanten aus der Wirtschaft und Unternehmerverbänden. Wird Deutschland wieder ein Land der Erfinder, oder zerstört es Stück für Stück die Grundlage unseres Wohlstandes?

Ebenfalls Thema sind der libertäre Paternalismus, die Ökonomie der Sexualität und die Zukunft der Europäischen Union.

Weitere Referenten und Diskutanten sind unter anderem: Dr. Gérard Bökenkamp (Leiter von Open Europe Berlin), Prof. Jörg Guido Hülsmann (Universität Angers, Frankreich), Prof. Dr. Christian Hoffmann (Forschungsleiter am Liberalen Institut in Zürich), Frank Schäffler (Prometheus-Institut), Johannes Richardt (Redaktionsleiter „Novo Argumente“), Dr. Achim Dörfer (Jurist), Marie-Christine Ostermann (Aufsichtsratsmitglied bei der Fielmann AG und bei Kaiser’s Tengelmann GmbH) und viele mehr.

Die Students For Liberty Heidelberg laden ein, kostenlos dabei zu sein!

Hier können Sie sich anmelden.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Dossier: Liberalismus

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige