11. September 2014

Nachrichtenüberblick Ukraine. Islamischer Staat. Schottland.

Aktuelle Meldungen vom 11. September 2014

Ukraine-Konflikt

Wahlen auf der Krim: Memorandum dokumentiert Schikanen

MH17: Bericht ist das Papier nicht wert

Ukraine: Truppenverstärkung während Waffenruhe

Poroschenko: EU-Assoziierungsabkommen am 16. September

EU: Streit über Sanktionen

Kiew: Regierung lässt Mauer bauen

Baltikum: Patrouille der Bundeswehr

Ukraine: Wird NATO-Beitritt einen Atomkrieg provozieren?

Islamischer Staat

Obama: Neue Kriegsmaßnahmen

Frankreich: Zu Luftschlägen bereit

Westafrika: Droht das gleiche Schicksal wie dem Nordirak?

Mißfelder: Bundeswehr-Beteiligung möglich?

Kampf der Ideologien

Alternative für Deutschland: Alexander Gauland in der russischen Botschaft

Piraten: Abgeordneter als linksextremer Prügler

Grüne: Konkurrenz zu Scharia-Polizei

Waffenexporte: SPD-Shitstorm gegen Kritiker

Linke: Berlins Antifa löst sich auf

Geheimdienste

BND: Spion übergab mehr als 200 Dokumente an die US-Dienste

Staatsversagen

2015: Sozialbeiträge steigen

Autobahn: Privatisierung als Ausweg?

Frankreich: Regierung kann nicht sparen

Deutschland: Schäuble prüft höhere Steuern

Gewaltmonopol: Willie Trottie per Giftinjektion hingerichtet

Ferguson: Neue Proteste

Spanien: Auf dem Weg in den Bürgerkrieg

Wirtschaft

Unternehmensgründungen: Deutscher Startup-Monitor veröffentlicht

Klimawandel

UNO: Propaganda-Kampagne startet zum Klimagipfel

Sezession

Schottland-Referendum: Unabhängiges Schottland könnte Riesen-Erfolgsstory werden

Medien

Spiegel: Presserat rügt Putin-Cover nicht

Finanzkrise

Edelmetalle: COMEX reagiert auf Yuan-Goldhandel

ESM: Gnadenfrist für Frankreich und Italien

Rocket Internet: Der größte deutsche Börsengang seit Platzen der Dotcom-Blase

Gold: Halten oder abstoßen?

Technik

WhatsApp: Privatsphäreeinstellungen ohne Benachrichtigung geändert

Gmail: Hacker veröffentlichen fünf Millionen Passwörter

Religion

Papst Franziskus: „Vereinte Nationen der Religionen“ in Planung


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige