18. August 2014

Veranstaltung Wirtschaft, Menschenrechte, Demokratie und die russische Gefahr

Günter Ederer referiert auf der ef-Russland-Konferenz

Günter Ederer ist ein renommierter deutscher Wirtschaftsjournalist, Filmemacher und Publizist. Von 1966 bis 1969 arbeitete er beim Südwestfunk Baden-Baden, von 1969 bis 1990 für das ZDF. In den 1970er Jahren berichtete er vor allem aus Europa über die Wirtschaftskrisen und über die politischen Umbrüche hin zur Demokratie in Südeuropa. Ende der 1970er bis Mitte der 1980er Jahre berichtete Günter Ederer für das ZDF-Magazin auslandsjournal, so etwa aus Mittelamerika und nach dem Sturz des Schah aus dem Iran während des Iran-Irak-Krieges. Von 1984 an berichtete er als Fernostkorrespondent sechs Jahre lang aus Tokio über die Umbrüche in Asien. Er berichtete unter anderem über die Revolution auf den Philippinen, die Demokratisierung Taiwans und die Studentenunruhen während der Olympischen Spiele in Südkorea. Auch aus dem Südpazifik berichtete er über die Folgen der Atomtests und der globalen Aufrüstung. Auch Russland bereiste Günter Ederer mehrfach für seine Fernsehreportagen.

Er erhielt zahlreiche Preise und Ehrungen, zuletzt die Hayek-Medaille im Jahr 2006.

In seinen Beiträgen für eigentümlich frei warnte Günter Ederer zuletzt eindringlich vor einer Verharmlosung der geopolitischen Ambitionen Wladimir Putins und kritisierte „Putin-Versteher“ wie Gerd Ruge oder Gabriele Krone-Schmalz. Auf der ef-Russland-Konferenz wird er referieren über „Wirtschaft, Menschenrechte, Demokratie und die russische Gefahr“.

Anmelden können Sie sich im Internet unter dem unten angegebenen Link.

Link:

Anmeldung zur Konferenz


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige