15. Mai 2013

Veranstaltung Jesus, der Kapitalist

Robert Grözinger in der Bibliothek des Konservatismus

Die evangelische Kirche, aber auch die katholische Soziallehre sieht oft einen Widerspruch zwischen christlichem Glauben und Kapitalismus. Der Ökonom und ef-Autor Robert Grözinger wagt in seinem Buch „Jesus, der Kapitalist“ die gegenteilige These: Das Christentum braucht den Kapitalismus – und fordert ihn sogar! 
Anhand zahlreicher Beispiele aus der Bibel zeigt er, dass die Gleichnisse, Aussagen und Mahnungen Jesu von den Prinzipien einer wirklich freien Marktwirtschaft untermauert sind. Grundsätze wie Individualismus und Privateigentum sind Fundamente, die schon im Alten Testament gelegt wurden. Der Autor legt dar, wie eine freie Gesellschaft auf christlichen Werten und freier Marktwirtschaft basieren kann.
Daneben skizziert Grözinger die Wechselwirkungen in der historischen Entwicklung von Christentum und Kapitalismus sowie die Unvereinbarkeit von Christentum und Sozialismus. Damit meint er nicht nur den Kommunismus, sondern auch seine weichere Form: den überbordenden Wohlfahrtsstaat, den uns die staatlich erzwungene Barmherzigkeit beschert hat. Und seine neueste, krasseste Version: den Ökologismus.

Robert Grözingers Lesung in der Bibliothek des Konservatismus, Fasanenstraße 4, 10623 Berlin, findet statt am Donnerstag, den 30. Mai 2013 ab 19 Uhr.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige