22. März 2013

Sezession William Wallace 2.0

Schottisches Referendum im Herbst 2014

Für den 18. September 2014 plant Alex Salmond, Chef der schottischen Nationalregierung, ein Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands von Großbritannien. Unter tosendem Applaus stellte er das weitere Vorgehen im Parlament von Edinburgh vor. „Es wird ein historischer Tag für Schottland“, so Salmond.

In Großbritannien lehnt die Regierungskoalition wie auch die oppositionelle Labour-Partei eine Abspaltung Schottlands ab. Im Sommer 2012 hatten britische Politiker aller Parteien eine Kampagne gegen die schottischen Unabhängigkeitsbestrebungen gestartet. David Cameron hatte schon zuvor angekündigt, mit „Kopf, Herz und Seele“ für den Erhalt der Einheit Großbritanniens kämpfen zu wollen. Sollte im Herbst 2014 eine Mehrheit für die Abspaltung Schottlands stimmen, wird die über 300-jährige Zugehörigkeit Schottlands zum Vereinigten Königreich gelöst. Seit 1707 gehört Schottland nun schon zur britischen Krone, seit dem Jahr 1997 genießt es „weitreichende“ Autonomie. 


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige