Henning Lindhoff

Der ehemalige Sozialarbeiter, Jahrgang 1982, ist stellvertretender ef-Chefredakteur.

ef investigativ

Haben Sie Informationen oder Dokumente für uns? Hier können Sie unserem Investigativ-Team eine Nachricht schreiben.

investigativ@ef-magazin.de

ef auf Facebook

Besuchen Sie uns auch auf Facebook:
facebook.com/efmagazin

Anzeige

EUdSSR: Grenzen dicht!

von Henning Lindhoff

Insiderhandel mit Algirdas Semeta

23. November 2012

EU-Steuerkommissar Semeta wird am 5. Dezember eine Mitteilung unter der bedrohlichen Überschrift „Aggressive Steuerplanung“ veröffentlichen. Ihr Inhalt ist brisant: Unter dem Deckmantel weiterer Repressionen gegen die bösen, Steuern stehlenden Reichen soll es jedem Bürger in Zukunft erschwert werden, seinen Wohnort innerhalb und außerhalb der Union frei zu wählen. Zu diesem Zweck sollen die Mitgliedsstaaten eine sogenannte „Anti-Missbrauchsklausel“ in ihre Steuergesetze einfügen. Dieser Klausel entsprechend müssen natürliche wie juristische Personen in Zukunft nachweisen, dass neben einem möglichen steuerlichen Argument weitere schwerwiegende Gründe für einen Umzug in ein anderes Mitgliedsland oder ins EU-Ausland bestehen. Wo kein weiterer Grund, da kein Umzug.

Kleine Verständnisfrage: Mit welchen Argumenten wurden die Nationen denn unter das Sternenbanner gelockt? Niederlassungsfreiheit? Freier Handel? Freier Kapitalverkehr? Austausch der Völker? Friede? Freude? Eierkuchen!

Am 26. Mai 1952 riegelte die DDR ihre Grenzen ab. Am 13. August 1961 folgte der Mauerbau. Kleiner Aktientipp: Setzen Sie auf die Baubranche. Im Sommer 2021 könnte Ihre große Stunde schlagen.

Diesen Artikel teilen

Kommentare


Der Kommentarbereich für diesen Artikel wurde geschlossen.

Anzeige