12. Oktober 2012

Veranstaltung Carlos A. Gebauer stürmt die Stasi-Zentrale

Vortrag am 15. Oktober 2012

Am 15. Januar 1990 besetzten Berliner Bürger die Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit. Bürgerwachen und die Auflösung des DDR-Spitzelsystems folgten. 22 Jahre und neun Monate später wird Carlos A. Gebauer am gleichen Ort über den nächsten totalitären Todgeweihten, die europäische Kollektivwährung, referieren.

Unter der Überschrift „Dead coin walking“ kann seinem Vortrag am kommenden Montag, den 15. Oktober 2012 um 19 Uhr im Stasimuseum Berlin, der früheren Stasi-Zentrale in der Ruschestraße 103, in Haus 1, Raum 312 gelauscht werden.

Zuvor ist ein Rundgang durch Erich Mielkes ehemalige Büroräume unbedingt zu empfehlen.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige