20. Januar 2012

Veranstaltungshinweis Liberale Denker – Philosophische Richtungen des Liberalismus im Vergleich

03.-05.02.2012 Gummersbach

(ef-UW) Vom 03. bis 05.02.2012 findet an der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach ein Seminar zum Thema liberale Philosophen statt.

Das Seminar soll einen Überblick über die wichtigsten liberalen Philosophen und Denker der vergangenen 200 Jahre geben. Insbesondere soll es aber dem Kontakt der konsequent-liberalen Gemeinde dienen und die Aspekte Vernetzung und Spaß sollen keinesfalls zu kurz kommen. Dazu dienen die in der THA angesiedelte Wacholderstube und das Kaminzimmer, wo es sich in entspannter Atmosphäre gut plaudern lässt.
Das Rahmenprogramm bilden hochwertige Vorträge zu dem Thema: Wer hat die Grundlagen des Liberalismus gelegt, in welchem Kontext zur damaligen Zeit ist er entstanden und welche Aussagen traf er? Wie stehen die einzelnen Schulen zueinander und welchen Einfluss nehmen sie auf heutige Debatten? Ausgesprochene Experten ihres Faches gehen diesen Fragen nach und stellen sich der Diskussion mit den Teilnehmern.

Aufgelockert wird das Programm durch einen Filmabend am Samstag, bei dem ein liberaler Film gezeigt wird.

Aktuelles Programm:

Dr. Edith PUSTER, freie Autorin
Frédéric Bastiat – Apologet des freien Marktes

Prof. Dr. Rolf W. PUSTER, Universität Hamburg
Ludwig von Mises – der Anatom der Freiheit

Dr. Detmar DOERING, Leiter Liberales Institut
Murray Rothbard

Frederik Cyrus ROEDER, European Students for Liberty
Friedrich August von Hayek und seine Social Change Theory

Julian F. MÜLLER,  Universität München
Towards a Science of Liberty – Warum der Liberalismus eine Wissenschaft von der Freiheit braucht

Christoph WIDENHORN, FREIHEITSWERK
„Prinzipieller Liberalismus“ – ein Praxisansatz auf dem Weg zu einer freien Gesellschaft

Frank BRAUN, Jonathan Logan:
Cryptoanarchie – Wer Computer hat, braucht keinen Staat!       

Das Seminar kostet 95 Euro, ermäßigt 65 Euro, inklusive Übernachtung und Verpflegung.

Link:

Ankündigung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige