17. Februar 2011

Aktuelle Nachricht – Fußball Jungprofi Draxler und die Nachtarbeit

Manche sind gleicher als gleich

(ef-DF) Der FC Schalke 04 muss sich dafür verantworten, dass sein erst 17 Jahre alter Angestellter Julian Draxler am 25. Januar um kurz vor 23 Uhr in der 119. Minute des Pokalspiels gegen Nürnberg den Siegtreffer zum 3:2 schoss. Ein Berufsschullehrer hat die Gewerbeaufsicht in Kenntnis über den Fall gesetzt um prüfen zu lassen, ob Paragraph 14 des Jugendarbeitsschutzgesetzes auch für junge Fussballspieler gilt. Denn Jugendliche dürfen nur in der Zeit von 6 bis 20 Uhr beschäftigt werden. Das Gesetz sieht zwar Ausnahmen für u.a. Bäckereien oder Konditoreien vor, nicht aber für Profisport.

Dem Berufsschullehrer geht es nach eigener Aussage um das Wohlbefinden der Jugendlichen, um die Überstunden und den Druck und die Angst, denen sie ausgesetzt sind, wenn sie dem Arbeitgeber den Dienst verweigerten, wie es ihnen gesetzlich zustünde. Am Beispiel des Profifussballs wird der Konflikt zwischen Realität und Gesetz und der zwischen Arbeitnehmerschutz und Bevormundung sichtbar.

Eine Mitarbeiterin von der Gewerbeaufsicht bei der Bezirksregierung in Münster konnte gegenüber "Spiegel Online" den Eingang der Beschwerde nicht bestätigen. Sie wisse aber auch nicht, wie ein solcher Fall zu entscheiden sei. Die zuständige Abteilung müsse das erstmal prüfen. Es ist daher unklar, ob das Tor des Jünglings Konsequenzen für den Arbeitgeber oder zur Aufsicht verpflichtete Personen hat.

Quelle

SpOn


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige