24. November 2010

Aktuelle Nachricht – Ökostrom Erforderlicher Netzausbau geht ins Geld

10 Milliarden, 17 Milliarden, 29 Milliarden oder darf's ein bisschen mehr sein?

(ef-DF) Eine Untersuchung zur Abschätzung der Kosten für den Ausbau des Stromnetzes, wenn dieses für den Transport dezentral produzierter Energie aus Solar- und Windstrom geeignet sein soll, kommt zu kostenträchtigen Ergebnissen. Bei einem geplanten Anteil von Ökostrom in Höhe von 39 Prozent bis 2020 werden rund 3.500 km neue Leitungen erforderlich sein. Die Kosten dafür werden knapp 10 Milliarden Euro betragen. Eine alternative technische Lösung mit halb so großem Leitungsnetz erfordert Baukosten in Höhe von 17 Milliarden Euro. Wegen der vielen Initiativen gegen oberirdisch verlegte Leitungen berücksichtigen die Forscher auch eine Variante mit Erdkabeln. Deren Kosten beliefen sich auf einen Betrag zwischen 22 und 29 Milliarden Euro.

Die Studie legt das Festhalten am Ausstieg aus der Kernenergie (Drittelung der Stromproduktion) zugrunde und einen 25 Prozent-Anteil der Kraft-Wärme-Kopplung an der Stromerzeugung bis 2020 bei einer Abnahme der Gesamtstromnachfrage von 8 Prozent.

Quelle

dena II


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige