30. Oktober 2010

Aktuelle Nachricht – Statistik Lebensrisiko Terrorismus?

So ziemlich alles andere ist gefährlicher

(ef-DF) Mit einer Auswertung amtlicher amerikanischer Statistiken wird die Gefahr, Opfer eines Terroranschlags zu werden ins Verhältnis zu anderen Lebensrisiken gesetzt. Danach ist es  bespielsweise 17.600-mal wahrscheinlicher an einer Herzattacke und 12.571-mal wahrscheinlicher an Krebs zu sterben. Der Tod durch einen Autounfall ist immerhin noch 1.048-mal wahrscheinlicher. Der Tod durch Ertrinken ist 87-mal wahrscheinlicher, der bei einem Zugunfall noch 13-mal. Selbst die Gefahr, von einem Polizisten erschossen zu werden, hat die 8-fache Wahrscheinlichkeit eines Todes durch einen Terroranschlag.

Auswertungen wie diese untermauern die Bedeutung eines erst beginnenden Trendes, nämlich Gesetzgebung von dem Befund vorhandener wissenschaftlicher Daten und deren Deutung abhängig zu machen. Die sogenannte "Evidence-based Legislation" lehnt sich an das aus der medizinischen Forschung bekannte Konzept der "Evidence-based Medicine" an. Wenn etwa die gesetzlichen Krankenkassen zu dem Ergebnis kommen, homöopathische Mittel mangels belegbarer Heilwirkung nicht bezahlen zu wollen, so ist das Ergebnis einer intutitiven Anwendung des Konzepts.

Andere Anwendungsmöglichkeiten außerhalb der Medizin springen sofort ins Auge, etwa im Geschlechterverhältnis oder bei der Steuerhebung.

Quelle

newsblaze


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige