15. Juli 2010

Aktuelle Nachricht – Finanzministerium meldet Deutschland hält Vorgaben des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakts ein

... in 2013, vielleicht.

(ef-DF)  Das Bundesfinanzministerium meldet heute, dass die Bundesrepublik in 2013 die Vorgaben des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakts einhalten werde. Das gesamtstaatliche Defizit unterschreite dann nämlich den Referenzwert von 3 % des BIP.

Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Denn das Kriterium eines Schuldenstands von weniger als 60 Prozent wird dauerhaft verfehlt werden. In 2013 soll die Schuldenquote bei 80,5 Prozent liegen, jedenfalls nach den Projektionen des Finanzministeriums. Diese haben sich in der Vergangenheit nicht als besonders verlässlich erwiesen.

Gutes liegt immer in der Zukunft. Für 2014 prophezeit das BMF ein Defizit von nur 1,5 Prozent und damit erstmals eine Trendumkehr bei der Schuldenquote, nämlich nur 80 Prozent des BIP.

In der Zwischenzeit fallen Defizite in Höhe von 4,5 Prozent (2010),  4 Prozent (2011) und 3 Prozent (2012) an. Die Schuldenquote, 2009 noch bei 73,1 Prozent, wird auf 78 Prozent mit Ablauf des aktuellen Jahrs geschätzt.

Quellen:


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige